2.9.09

Routenplanung: Papa, wo gibt's ein Kindermuseum?

Noch 17 Tage bis zum Start. Die Routenplanung ist in vollem Gange.  Die Herausforderung: Möglichst viel sehen ohne der kleinen Anna zuviel Zeit im Auto zuzumuten.

Hier die vorläufige Karte:


Größere Karte anzeigen

Der Plan: Drei Wochen gemütliches Gondeln durch die USA, gespickt mit Besuchen bei Freunden die sich dort niedergelassen haben. Los geht's an der Route 66 in Pasadena. Über Las Vegas führt unsere Route durch die Nationalparks von Utah (Zion, Bryce Canyon, Arches) nach Colorado zu den Rocky Mountains. Zwischenstation bei Tanyas Freundin Nicole in Boulder. Dann weiter nach South Dakota zum Mount Rushmore, quer durch die Weite des Mittleren Westens zu unseren Freunden Jen & Jerry nach Minneapolis. Von dort aus entlang des Mississippi nach Iowa wo Tanyas Freundin Ulrike wohnt. Über Chicago erreichen wir Michigan wo sich Nicolle und Tim niedergelassen haben. Von dort dann entweder über Toronto und die Niagara-Fälle oder über Pennsylvania nach New York wo Thomas Freunde und ehemalige Kollegen hat.

Zum Glück gibt's Google Maps, das es einem erlaubt beliebig viele Wegpunkte hinzuzufügen, Streckenführungen zu ändern und dergleichen.
Als sehr hilfreich erweist sich www.byways.org, eine Website des US-Verkehrsministeriums. Hier sind die schönsten Nebenstraßen der USA aufgelistet. Inklusive Kartenmaterial und Vorschlägen für Tagestouren. So sind wir auf die Streckenführung in Utah, Mount Rushmore und am Mississippi gekommen.

Aber mit Kleinkind im Schlepptau wirklich unentbehrlich sind ganz andere Listen die wir im Internet gefunden haben:
Reisen mit Kindern: Interessante Bücher und CDs bei Amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen