11.9.09

Kinder-Frust auf Denglish

Papa und Anna an der Tankstelle (Cruiser auftanken).
Anna: "Ich möchte etwas trinken."

Papa: "Was denn?"

Anna: "Was immer ich will!"

Papa: "Was willst Du denn immer? Milch?".

Anna (den Tränen nahe): "Nein! Was immer ich will." 

Papa macht verzweifelt immer neue Vorschläge: Wasser, Saft, Tee.

Anna (mehrfach, immer energischer): "Nein! Was immer ich will!"

Tränen kullern. Ein Bündel tieftraurig-frustriertes Elend heult im Kindersitz.

Papa, langsam am Ende seines Lateins, hat eine Eingebung: "Meinst Du 'whatever'?"

Anna schluchzt: "Ja!"
Es war ihr schlicht und einfach egal. Ist doch klar: 'Whatever' heißt auf Deutsch 'was immer'. Denglische Missverständnisse im zarten Kindesalter.

Aber die Virtuosin der Denglischen Sprache ist immer noch Gayle Tufts:



Reisen mit Kindern: Interessantes bei Amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen